Das Auto mit einem Dampfreiniger reinigen und pflegen

Ein Dampfreiniger eignet sich hervorragend zur Pflege Ihres Autos!

Scheiben und Scheinwerfer lassen sich mit einem Dampfreiniger mühelos und streifenfrei reinigen (s. Fensterreinigung). Verschmutzte Felgen werden durch die Kraft des Dampfes wieder sauber und glänzend. Da diese Verschmutzungen jedoch nicht ins Grundwasser gelangen dürfen, nehmen Sie den Schmutz bitte immer sofort mit einem dunklen Mikrofaser oder Frotteetuch, das sie mit mindestens 60 Grad waschen können, auf.

Kärcher Tuchset

Das Kärcher Tuchset für die Handdüse – ideal für die Polsterreinigung!

Polster werden ebenfalls wieder sauber und riechen nach einer Reinigung mit Dampf frisch. Saugen Sie das Polster zunächst mit einem Staubsauger oder Dampfsauger ab und entfernen Sie auf diese Weise Krümel und andere Verschmutzungen. Führen Sie dann an einer unauffälligen Stelle einen Test auf Farbechtheit und auf Verträglichkeit des Materials durch. Sofern das Material für die Reinigung geeignet ist, verwenden Sie nun einen kleinen Bürstenaufsatz, über den ein Tuch gespannt ist. Wählen Sie die minimale Dampfmenge, um die Polster nicht unnötig zu durchfeuchten. Achten Sie darauf, dass Sie stets nur mit dem Faserverlauf, also nie „gegen den Strich“ arbeiten, langsame Bewegungen ausführen und nicht stark reiben. Nach der erfolgten Reinigung müssen die Polster lüften und in Ruhe trocknen.

–>Klicken Sie hier wenn Sie das passende Zubehör wie z.B. einen Bürstenaufsatz oder Tücher für Ihren Dampfreiniger benötigen<–

 Auch der Lack lässt sich schonend mit Dampf reinigen. Achten Sie darauf, dass Sie beim Andampfen immer ausreichend Abstand halten, mindestens 20 cm. Der gelöste Schmutz wird einfach mit einem weichen Tuch aufgenommen. Verwenden Sie keine Mikrofasertücher, da diese unter Umständen Kratzer im Lack verursachen können.